CPU und Kühler

Öffnen Sie den CPU-Sockel und legen Sie die CPU hinein. Achten Sie auf die richtige Ausrichtung der CPU. Auf der CPU und dem Sockel befindet sich dafür jeweils ein Dreieck in einer Ecke.
Schließen Sie die Halterung des Sockels und tragen Sie etwas Wärmeleitpaste auf die CPU auf. Jetzt können Sie den CPU-Kühler montieren und mit dem CPU-Fan-Header auf dem Motherboard verbinden.

RAM

Öffnen Sie die Klemmen auf beiden Seiten der Steckplätze. Richte die Kerbe am RAM-Riegel so aus, dass der Riegel in den Steckplatz passt, und stecken Sie ihn hinein.
Üben Sie so viel Druck aus, dass er auf beiden Seiten einrastet. Dafür müssen Sie unter Umständen recht viel Kraft aufwenden.

Netzteil

Öffnen Sie das Gehäuse. Falls es eine Lüftungsöffnung für das Netzteil hat montieren Sie es so, dass der Lüfter durch diese Öffnung Luft bezieht.
Wenn dies allerdings nicht der Fall ist, bringen Sie das Netzteil so an, dass der Lüfter in das Gehäuse zeigt.

Motherboard

Montieren Sie zuerst die IO-Blende im Gehäuse. Schrauben Sie dann die Abstandsschrauben in das Gehäuse und platzieren Sie das Motherboard. Schrauben Sie es anschließend fest.

Grafikkarte

Öffnen Sie die Klemme an dem obersten PCI-e Slot und entfernen Sie das Slotblech am Gehäuse. Stecken Sie nun die Grafikkarte in den Slot. Sie müssen ein Klicken hören.
Schrauben Sie dann die Grafikkarte am Gehäuse fest.

Festplatten und Laufwerke

Befestigen Sie ihre Festplatten und Laufwerke in den Laufwerksschächten. Schließen Sie jetzt jeweils ein S-ATA-Power Connector des Netzteils und ein S-ATA-Kabel an.
Das S-ATA-Kabel muss dann noch auf dem Motherboard eingesteckt werden.

Weitere Verkabelung

Schließen Sie den 24-Pin ATX-Power Connector und den CPU-Power Connector auf dem Motherboard an. Verbinden Sie außerdem ein PCI-e-Power Connector mit der Grafikkarte.
Verbinden Sie dann die Frontpanel-IO, USB-Stecker und ggf. Gehäuselüfter mit dem Motherboard.